Einladung:  Seminar: Kommunikation im Strafverfahren / Plädoyer

                      u. Rhetorik -  „soft skills“ für Strafverteidiger (§15 FAO)

 

 

Dieses Seminar wird im Jahre 2013 wiederholt und zwar am 15. März in Bremen als Veranstaltung der Deutschen Anwaltakademie.

 

Ich würde mich freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

 

Falls Sie noch Kollegen kennen, für die das Seminar ebenfalls interessant sein könnte, wäre ich für einen Hinweis dankbar.

 

Seminar: Kommunikation im Strafverfahren / Plädoyer und Rhetorik

 

Es gibt unzählige Fortbildungsveranstaltungen, in denen die rechtlichen Seiten des Straf- und Strafverfahrensrechts intensiv behandelt werden. Viele Strafverteidiger vermissen jedoch eine Anleitung und ein "Feedback" über den Inhalt und die Gestaltung des Plädoyers und der vorgelagerten Kommunikationsphasen. Häufig erlebt der Teilnehmer an einer Hauptverhandlung gravierende taktische und kommunikative Fehler - auch bei  so genannten „erfahrenen" Strafverteidigern.

 

Das Seminar will helfen, diesen Mangel zu beheben.

 

Im ersten Teil wird der Referent mit den Teilnehmern theoretisch und interaktiv Fehlerquellen bei der Kommunikation (vor und) im Gerichtssaal an Hand von Beispielen aufzeigen und deren Erkennen und Vermeidung besprechen. Dabei werden die rechtlichen Grundlagen und ihre Grenzen dargestellt, aber auch die Möglichkeiten, sie auszuschöpfen.

 

Der zweite Teil ist der "Königsdisziplin" des Plädoyers gewidmet.

Ziel ist die geordnete Vorbereitung, der kommunikativ und fachlich richtige Aufbau sowie die überzeugende Darstellung des Schlussvortrages. 

 

Die Teilnehmer sollen Schwachpunkte frühzeitig erkennen, Fehler und Schwächen im "Auftritt" vermeiden sowie rhetorisch und inhaltlich überzeugen - im Interesse des Mandanten.

Die Veranstaltung richtet sich an erfahrene Strafverteidiger, die ihre eigenen kommunikativen Fähigkeiten prüfen und - vielleicht noch - verbessern wollen, aber auch an den jungen Anwalt, der von vornherein Fehler vermeiden will. Es bietet aber auch zahlreiche Anregungen, die auch in anderen Verfahren hilfreich sind.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Das Seminar umfasst  7 Zeitstunden und ist als Fortbildungsveranstaltung nach § 15 Fachanwaltsordnung geeignet. Eine entsprechende Teilnahmebescheinigung wird erteilt.

 

Themenübersicht:

 

Einleitung:                 „soft skills“ für Strafverteidiger


Kommunikation mit:

§          dem Gericht

§          Staatsanwaltschaft/Sitzungsvertreter

§          Mandanten

§          Mitangeklagten

§          Mitverteidigern

§          Zeugen

§          Exkurs: Zeugenaussage

§          Sachverständigen

§          sonstigen Verfahrensbeteiligten

§          Dolmetscher

§          Zuschauer

§          Angehörige des Mandanten/Opfers

§          Presse

§          Exkurs: die "contra legem Gesetze"


Besonderheiten in bestimmten Verfahrensabschnitten:

§          Ermittlungsverfahren

§          Aussage/Schweigen des Angeklagten

§          Untersuchungshaft

§          Zwischenverfahren

§          Hauptverhandlung/Beweisaufnahme

 

Allgemeine Kommunikationstechniken

§          Körpersprache

§          Wichtige körpersprachliche Signale

§          Distanzzonen

§          Kleidungstipps

 

Rhetorik und Plädoyer

§          Allgemeine Hinweise

§          Aufbau des Plädoyers

§          Todsünden im Plädoyer

 

Exkurs: elektronische Kommunikation und ihre Möglichkeiten

 

Einzelheiten und Anmeldung unter www.anwaltakademie.de