"Lüdenscheider Mietrechtsforum 2015"

 

 

Im Rahmen des jetzt zum achten Mal stattfindenden Mietrechtsforums soll es um die Themen Friste, Termine und Verjährung im Mietrecht gehen. Ein zweiter Block befasst sich mit dem betreuten Mieter.

 

Einladung zum Lüdenscheider Mietrechts – Forum 2015 (Termin wird noch bekanntgegeben) diesmal mit zwei Themenblöcken:
 

- Fristen, Termine und Verjährung im

 

Mietrecht
 

Grundlagen - allgemeine Vorschriften - Bedeutung und

 

Auswirkung auf das Mietrecht

 

 

- Der alte, kranke oder betreute Mieter

 

Probleme, Kollisionen und Lösungen bei Mietern, die unter Betreuung steht


Sehr geehrte Damen und Herren,


immer wieder machen Fristversäumnisse dem Juristen und dem Hausverwalter das Leben schwer. Ist eine Frist „angebrannt“, gibt es immer - unnötigen - Ärger. Das Seminar wird im ersten Teil die allgemeinen Fristen erläutern und ihre Bedeutung im Mietrecht darstellen, damit Sie keine Fehler - mehr - machen und mit diesem haftungsträchtigen Gebiet souverän umgehen können. Dazu gehört auch, Fehler zu vermeiden, die die allgemeinen und mietrechts - spezifischen Vorschriften über die Verjährung mit sich bringen.

 

Der zweite Teil des Seminars beschäftigt sich mit dem - vielen (noch) nicht als wichtig angesehenen - Bereich des Betreuungsrechts. Weit über eine Million Menschen stehen heute schon unter Betreuung, viele hunderttausende werden in den nächsten Jahren hinzukommen. Wissen Sie, in welcher Weise Sie Kündigungen und andere mietrechtlichen Erklärungen in einem solchen Betreuungsfall abgeben müssen? Der Vortrag will dem Vermieter, Verwalter und natürlich auch den Anwälten hier wichtiges und unverzichtbares Werkzeug an die Hand geben.

Auch diesmal sollen keine „Extrempositionen“ diskutiert werden. Das Seminar wird aber - wie immer - rechtlich zulässige Möglichkeiten aufzeigen und vor allem taktische Hilfen geben.

 

Das Seminar:

 

Ziel soll es sein, das Verjährungsrecht klar und einfach darzustellen, den Umgang mit Fristen und Terminen zu besprechen und zu vertiefen.

 

Im Bereich des Betreuungsrechts hat der Referent selbst - sehr unangenehme - Erfahrungen gemacht und deshalb die Schnittstelle Mietrecht und Betreuung intensiv aufgearbeitet.

 

Jeder, der sich nicht intensiv mit diesem Thema beschäftigt, wird kurz oder lang massive Fehler machen. Sie erhalten für alle „Probleme im Betreuungsfall“ Hilfestellungen, die diese Fehler vermeiden helfen.

 

Das Seminar richtet sich an Vermieter von Wohnimmobilien, Makler, Wohnungs-unternehmen, kommunale Wohnungsvermieter, Hausverwaltungen, Kaufleute der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft und - natürlich - auch an Rechtsanwälte. (Bei Fachanwälten für Miet- und Wohnungseigentumsrecht ist die Veranstaltung als Fortbildungsmaßnahme nach § 15 der Fachanwaltsordnung geeignet. Auf Wunsch wird eine entsprechende Teilnahmebescheinigung über 5 Zeitstunden erteilt.)

 

Referent:       Bernd Eisenhuth, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht und Strafrecht, Lüdenscheid

 

Ort/Zeit der Veranstaltung:

Seminar/Versammlungsraum der WFL, Am Nattenberg 1a, Lüdenscheid (direkt neben dem Haupteingang des Stadions). Eine ausreichende Anzahl von kostenlosen Parkplätzen befindet sich in unmittelbarer Nähe)

 

Kosten: 120 € pro Person

 

Ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben

 

Enthalten sind Tisch- und Pausengetränke sowie ein ausführliches Seminar - Skriptum in elektronischer Form.

 

Eine Liste der zu behandelnden Themen und ein Anmeldeformular liegen bei.

Ich würde mich freuen, wenn ich wieder - wie in den letzten Jahren - zahlreiche Teilnehmer begrüßen könnte.

 

Mit freundlichem Gruß

 

(Eisenhuth

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Mietrecht

und Wohnungseigentumsrecht

zugl. Fachanwalt für Strafrecht

 

 

Veranstalter: arteventime j.eisenhuth, hohfuhrstr. 42, 58509 lüdenscheid)

 

 

Die Themenschwerpunkte:

 

1. Fristen, Termine und Verjährung im Mietrecht:

 

            Allgemeine Übersicht über Fristen (vorgerichtliche und prozessuale)

            Stunden- , Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresfristen

            Spezielle Fristen im Mietrecht

(Kündigung/Zahlungsfrist/Verzugsbeginn)

            Erkennen, Berechnung des Fristbeginns und - endes

            Büromäßige Überwachung der Frist

            Maßnehmen zur Vermeidung von Frist - Versäumnissen

            Problemkreis Telefax

            Rechtsprechung der Obergerichte zur Haftung bei Fristfehlern

Exculpationsmöglichkeiten des Anwalts

 

2. Der betreute Mieter:

 

            Voraussetzungen der Betreuung

Umfang der rechtlichen Betreuung

            Aufgabenkreise des Betreuers

            Änderung/Erweiterung des Aufgabenkreises

            Einwilligungsvorbehalt

            Geschäftsfähige / nicht geschäftsfähige Betreute

            Spannungsfeld Betreuer/ Betreuter bei Abgabe von Erklärungen

Anspruch auf Einrichtung einer Betreuung durch den Vermieter?

Handlungsempfehlungen für den Vermieter im Falle der Betreuung

(Un-)Kenntnis von der Betreuung

Rechtsmittel bei Entscheidungen des Betreuungsgerichts durch den Vermieter?

Adressat von Erklärungen/Kündigungen Mieter oder Betreuer?

Schadensersatzansprüche gegen den Betreuer?   

Betreuungsvollmachten

            u.v.m.

 

Die Teilnehmer sind berechtigt, im Vorfeld schriftliche Fragen an den Referenten zu stellen, die die Seminarinhalte betreffen. Bitte per email an: eisenhuth@ihre-anwaelte.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung

Absender/Bürostempel
Anmeldende Stelle(Rechnungsempfänger):

 

 

 

 

 

Rückantwort:

 

arteventime

judith eisenhuth

hohfuhrstr. 42

58509 lüdenscheid

 

 

per fax: 02351 39450 oder mail@arteventime.de

 

 

 

Zum Lüdenscheider Mietrechts – Forum am                         melden wir an:

 

 

Name/Vorname                               Straße/Hnr:                          PLZ/Ort

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Tagungsbeitrag buchen Sie bitte ab von meinem Konto:

 

Bank:                                                BLZ                                        Kontonr:

 

 

Teilnahmegebühr: pro Person: 115 € (Mehrwertsteuer ist nicht enthalten und wird nicht erhoben). Zahlbar nach Rechnungserhalt (möglichst durch Lastschrift). Bei Verhinderung des Teilnehmers kann eine Ersatzperson gestellt werden; eine Erstattung der Tagungsbeiträge findet nicht statt.  

 

 

Datum/Unterschrift